TÖPFERMARKT

10. TÖPFERMARKT IN FRIEDRICHSMOOR AM 07./08. MAI 2022


Der mittlerweile 10. Töpfermarkt im Schlosspark des Jagdschlosses Friedrichsmoor kann und wird ohne Einschränkungen wieder am ersten Wochenende im Mai stattfinden!

Nach 2 anstrengenden Jahren mit diversen Auflagen freuen wir uns, dass die über 40 Aussteller*innen aus ganz Deutschland wieder fast wie in der "guten, alten Zeit" am 7./8. Mai hoffentlich zahlreiche Besucher*innen begrüssen dürfen.


Es wird die gesamte Bandbreite keramischen Schaffens präsentiert. Einfaches, solides Gebrauchsgeschirr und feines Porzellan, japanische Rakukeramik und salzglasiertes Steinzeug aus dem Holzbrand, Küchenkeramik & Einlegetöpfe, künstlerische Einzelstücke und Objekte für Haus & Garten. Bunt glasierte, aufwendig bemalte Keramik und auch ganz schlichte, einfarbige Stücke, Rustikales und Zartes, da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein!


An beiden Tagen gibt es auch wieder feine Livemusik: am Sonnabend spielen "Strainful Train" Musik aus der Zeit, da die Countrymusik noch nicht erfunden war. American Roots Music vom Feinsten, Gitarre, Bass, Banjo & Gesang. Handgemacht und mit Hingabe vorgetragen...

Am Sonntag wird dann der Gitarrist Gunther-Maria Nagel für eine entspannte Atmosphäre sorgen. Der in Namibia geborene Multi-Instrumentalist versteht es meisterlich, eine ganz bezaubernde Stimmung zu erschaffen!


Im Schlossrestaurant & Cafe erwarten die Besucher kulinarische Köstlichkeiten ebenso wie ganz feines Gegrilltes. Dazu ein kühles Bier oder eine schöne Tasse Kaffee.


Der Eintritt ist frei.

Der großräumige Parkplatz befindet sich auf der Wiese am Ortsrand von Friedrichsmoor. Von dort sind es nur 3 Minuten zu Fuss zum Schlosspark. Die Freiwillige Feuerwehr aus Neustadt Glewe betreut wieder den Parkplatz. Pro Fahrzeug wird eine kleine Gebühr von 1€ erhoben zugunsten der Jugendfeuerwehr. Ein befestigter & behindertengerechter Parkplatz befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Jagdschloss, freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom örtlichen Reitbetrieb von Anita Stang. Auch dort werden sie eingewiesen von den Kamerad*innen der FFW.


Wir freuen uns wirklich sehr, dass der Töpfermarkt nach so entbehrungsreichen Monaten und Jahren wieder ganz entspannt stattfinden darf! Natürlich bitten wir trotzdem um angemessene Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme.